Deutsch Englisch
Sprache: 

Fachkundige Stellungnahme

Wer aus der Arbeitslosigkeit für eine Existenzgründung einen Gründungszuschuss- oder Einstiegsgeld bei der Arbeitsagentur für Arbeit beantragt, muss nach § 93 Abs. 2 S. 2 SGB III die Tragfähigkeit der Existenzgründung durch ein Gutachten einer fachkundigen Stelle nachweisen. Als Unternehmensberatungskanzlei zählen wir als eine Fachkundige Stelle, die Tragfähigkeit Ihres Gründungsvorhabens überprüfen kann.

 

Hierbei wird die Realisierbarkeit- und Tragfähigkeit von Beginn an bis zum Ende des Förderzeitraums überprüft. Hierzu zählen die persönlichen- und fachlichen Voraussetzungen des Gründers, die Zahlenstruktur des Liquiditäts- und Kapitalbedarfsplan und der Rentabilitätsvorschau.

 

Nach Auslaufen des Gründungszuschusses kann auf Antrag eine Fortzahlung von 300,00 € monatlich für 9 weitere Monate gezahlt werden, vorausgesetzt der Unternehmer kann seine unternehmerischen Aktivitäten belegen.

 

Wir bieten Ihnen die:

 

1. Überprüfung und die fachkundige Stellungnahme

Ihres Gründungsvorhabens an anhand das von Ihnen oder von uns erstellten Businessplans.

 

2. Antrag auf Weitergewährung eines Gründungszuschusses

Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen den Nachweis der unternehmerrischen Aktivitäten